Tipps für deine Herbst- und Winterpflegeroutine

Grundsätzlich gilt für die kälteren Jahreszeiten, dass deine Haut etwas mehr Feuchtigkeit benötigen wird. Mit kälteren Temperaturen draußen sinkt auch die Luftfeuchtigkeit. Dazu kommt die trockene Heizungsluft in den Innenräumen. All das trocknet deine Haut aus – es sei denn, du hilfst ihr dabei, ihre Feuchtigkeit zu bewahren.

 

Wenn du bisher ein leichtes Feuchtigkeitsgel verwendet hast, tausche es gegen eine reichhaltigere Feuchtigkeitscreme aus. Oder füge ein extra Feuchtigkeitsserum in deine Routine ein. Hier sind 4 weitere Tipps, an die du wahrscheinlich nicht direkt gedacht hättest:

 

Lust auf herbstliche Wirkstoffe

Im Herbst hat man einfach Lust auf heiße, süße Getränke und warme, würzige Gerichte. Diese herbstlichen Gefühle kannst du auch in deine Pflegeroutine einbauen, indem du Produkte mit herbstlichen Wirkstoffen in deine tägliche Hautpflege einbaust. Wie wäre es z.B. mit Kürbis? Kürbis enthält Vitamin A, C und E sowie Antioxidantien, die bei der Bekämpfung von Sonnenschäden und Falten helfen. Du findest Kürbis oft in Cremes und Masken. Zimt, Honig und Vanille wirken unter anderem gegen Akne und Entzündungen und sind daher ebenfalls eine gute Auswahl für deine Herbstpflegeroutine. Und so nebenbei: Diese Zutaten eignen sich ideal zum Selbermachen einer DIY Maske (und gleichzeitig kannst du dir aus ihnen einen leckeren Pumpkin Spice Latté rühren).

 

Herbstsaison = Maskensaison

Wenn es der Haut an Feuchtigkeit fehlt ist die einfachste und zugleich effektivste Lösung: Tuchmasken. Trage eine Maske auf und lasse sie mindestens 20min einwirken. Während deine Haut somit eine erholsame Ladung Feuchtigkeit und Nährstoffe zugeführt bekommt, kannst du dir einen gelassenen Wellnessmoment gönnen.

 

Ein paar Spritzer mehr Feuchtigkeit

Stelle dir ein Gesichtsspray auf den Schreibtisch, damit du es stets zur Hand hast. So kannst du deinen Teint zwischendurch auffrischen. Ein kleiner Luftbefeuchter ist in den kälteren Jahreszeiten ebenfalls nützlich, denn so leidet deine Haut weniger unter der trockenen Heizungsluft.

 

Etwas extra Pflege für die Hände

Schenke deinen Händen etwas extra Aufmerksamkeit. Denn sie sind wahrscheinlich durch ständiges Händewaschen und Desinfizieren sowieso schon recht strapaziert. Jetzt werden ihnen zusätzlich die Kälte zu schaffen machen. Trage also nach jedem Händewaschen eine reichhaltige Handcreme auf und gönne deinen Händen nachts gerne auch eine dünne Schicht von deiner Sleeping Mask oder Nachtcreme.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Icon Ohne
Tierversuche
Icon Ohne
Parabene
Icon Ohne
Bleichmittel
Icon 100%
Vegan