K-Food Guide (Part 1)

Ordentliche Hautpflege ist nicht die einzige Zutat für perfekte Haut. Deine Umgebung, dein Lifestyle, deine Angewohnheiten und deine Ernährung beeinflussen den Zustand deiner Haut auch. Heute wollen wir vor allem auf den letzten Punkt eingehen: Essen. Um genauer zu sein: koreanisches Essen. Koreanerinnen pflegen sich nämlich nicht nur schön, sie essen sich auch schön. In diesem ersten Post des glimyu K-Food Guides, zeigen wir dir 3 Zutaten bzw. Gerichte, die ein absolutes Muss in der koreanischen Küche sind. Sie sind mit dafür verantwortlich, die Haut der Koreaner faltenfrei und makellos zu halten.

 

KIMCHI

Wenn es ein koreanisches Gericht gibt, das du absolut kennen solltest, dann ist es Kimchi. Kimchi is eine beliebte Beilage in Korea, welche eine sehr, sehr, sehr lange Tradition hat. Im Prinzip ist Kimchi gewürzter und eingelegter Chinakohl. Die Rezepte für Kimchi unterscheiden sich leicht. Denn sie werden von Generation zu Generation in den Familien weitergereicht. Doch im Grunde sieht die Zutatenliste für Kimchi so aus: Kohl, Karotten, Rettich, Lauchzwiebeln, sowie Salz, Zucker, Fischsoße, Ingwer, Knoblauch und rote Paprika zum Würzen. Koreaner essen Kimchi zu praktisch allem. Du findest im Kühlschrank jeder koreanischen Familie mindestens eine Box Kimchi. Wissenschaftler haben Beweise dafür gefunden, dass der regelmäßige Konsum von Kimchi eines der Gründe für die ewig junge Porzellanhaut der Koreaner ist. Wieso? Weil Kimchi eine reiche Quelle an Antioxidantien ist – ein effektives Mittel um den natürlichen Alterungsprozess der Haut zu verlangsamen. Das rote Paprikapulver, welches zum Würzen von Kimchi verwendet wird, ist zudem voll von Vitamin C und Karotinoiden. Zwei weitere Stoffe, die Falten verhindern und das Strahlen der Haut erhalten.

 

SESAM

Koreaner kochen mit Vorliebe mit Sesamöl und sie dekorieren ihre Gerichte gerne mit Sesamkörnern. Sesam ist ebenfalls voll von Antioxidantien. Sesamöl ist wiederum voll gepackt mit Nährstoffen und Vitaminen, wie z.B. Omega-6, Vitamin B und E, sowie Kalzium. Das sind alles Stoffe, die dabei helfen, die Haut straff und elastisch zu halten. Sesam ist nicht nur im Essen gut. Du kannst Sesamöl auch auftragen. Denn es hat antibakterielle Eigenschaften und kann bei Sonnenschäden helfen. Nach einem Sonnenbad kann man Sesamöl auftragen um Faltenbildung und Sonnenflecken zu vermeiden.

 

GRÜNTEE

Ein weiteres Nahrungsmittel, das einen hohen Gehalt an Antioxidantien hat, ist Grüntee. Hast du dich jemals gewundert, wieso Grüntee in so vielen Beauty Produkten drin ist? Jetzt weißt du warum. Die starken Antioxidantien in Grüntee helfen Anzeichen von Hautalterung zu verhindern und zu mildern. Außerdem beinhaltet Grüntee Vitamin E und B2. Beide Vitamine helfen dabei, die Haut straff und jung zu halten. Daneben hat Grüntee ebenfalls antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften. Das beruhigt die Haut und mildert Rötungen und Irritationen.

 


DIY Grüntee-Maske: Bereite dir eine Tasse Grüntee zu. Lass den Tee etwas abkühlen. Tränke ein paar Wattepads im Tee und drücke sie etwas aus. Lege sie dir für ca. 15 Minuten aufs Gesicht. Diese Grünteemaske verpasst deiner Haut eine ordentliche Ladung Antioxidantien und gibt dir damit einen Anti-Ageing Effekt. Ein kleiner Extratipp: Lege die selbstgemachten Masken in den Kühlschrank. Das gibt einen erfrischenden und beruhigenden Kühlungseffekt.


 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Icon Ohne
Tierversuche
Icon Ohne
Parabene
Icon Ohne
Bleichmittel
Icon 100%
Vegan