JOINGLIMYU sign up and save 15%
Erhalte alle News zu Produkten, Aktionen & mehr! Du kannst den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.
* Du erhältst eine Mail zur Bestätigung deiner E-Mail-Adresse. Der Gutschein-Code wird dir nach der Bestätigung zugesendet.

Make-up auffrischen: einfach, schnell & richtig!

Viele von uns kennen das: Nach ein paar Stunden sieht das Make-up einfach nicht mehr so ​​frisch aus. Besonders nach dem Mittagessen, wenn unsere Poren mit ihrer Talgproduktion besonders aktiv sind. Das Make-up um Mund, Nase und Augenpartie fängt oft als Erstes an zu zerlaufen oder zu verklumpen. Noch schlimmer? Einige Flecken von Mascara oder Eyeliner unter dem Auge. Jetzt wird’s Zeit, das Make-up aufzufrischen!

Den wahrscheinlich größten Fehler, den du machen kannst: Schwamm oder Pinsel nehmen und noch mehr Foundation über alles auftragen. Dann noch alles mit einer dicken Schicht Puder fixieren. Dein Make-up mag aus der Ferne wieder gut aussehen, aber darunter hast du eine Mischung aus überschüssigem Talg und Make-up-Schichten auf der Haut. Überhaupt nicht gut! Dazu sieht dein Teint wahrscheinlich auch noch ungesund matt aus.

Hier sind drei einfache Tipps, wie du dein Make-up richtig auffrischen kannst ohne deiner Haut den Glow zu nehmen.

Tipp 1: DIY Make-up-Entferner

Dein Make-up benötigt oft nur an bestimmten Stellen ein Touch-up. Zum Beispiel um die Nase herum, wo du tendenziell öliger bist. Um diese Bereiche perfekt aufzufrischen, solltest du dort zuerst alles an Talg, Schmutz und Make-up entfernen. Aber keine Sorge! Du musst weder eine große Flasche Make-up-Entferner noch eine Packung Make-up Wipes mit dir rumschleppen. Verwende stattdessen diese kleinen Helfer. Was du benötigst: Wattestäbchen, etwas Mizellenwasser, Cleansing Water oder flüssiger Make-up-Entferner und eine kleine Zip-Lock-Tüte. So machst du sie: Tränke die Wattestäbchen einfach mit dem flüssigen Entferner. Bewahre sie anschließend in der Zip-Lock-Tüte auf, damit sie nicht austrocknen. Bei Bedarf einfach rausnehmen um das Make-up aus allen betroffenen Bereichen zu entfernen. Danach kannst du deine Foundation an diesen Stellen wieder auftragen und mit etwas Puder fixieren. Funktioniert auch wunderbar bei verschmiertem Eyeliner oder Lippenstift. Diese kleinen Make-up-Entferner sind viel präziser als ein feuchtes Gesichtstuch. So ruinierst du den Rest deines Make-ups nicht.

Tipp 2: Mehrzweck-Feuchtigkeitscreme

Eine kleine Feuchtigkeitscreme kann viel bewirken. Trage daher immer eine kleine Feuchtigkeitscreme in deiner Handtasche. Du hast keinen Entferner zur Hand? Verwende ein wenig Feuchtigkeitscreme und massiere sie an den Stellen ein, wo du Make-up entfernen möchtest. Im Grunde wirkt es wie ein Remover Balm und schmilzt das Make-up langsam ab. Du hast ein paar trockene Stellen, die Make-up nicht abdecken kann? Trage vor dem erneuten Auftragen deines Make-ups eine dünne Schicht Feuchtigkeitscreme als Grundierung auf. Dein Make-up lässt sich nun viel schöner auftragen. Du hast rissige Lippen, die jeden Lippenstift fürchterlich aussehen lassen? Trage eine großzügige Menge Feuchtigkeitscreme auf die Lippen auf, und reibe die trockenen Hautschüppchen sanft mit einem feuchten Tuch ab. Die Feuchtigkeitscreme pflegt zusätzlich deine Lippen. Dein Lippenstift lässt sich nun reibungslos auftragen und sieht auch viel besser aus!

Tipp 3: Gesichtsspray für alle Fälle

Wir sagen immer, dass ein Gesichtsspray ein Muss für die Handtasche ist. Und wir werden es noch einmal sagen! Gebe deiner Haut ein paar Spritzer, bevor du dein Make-up erneut aufträgst. Auf diese Weise startest du wieder mit einer frischen, glatten Basis. Beende dein Touch-up mit ein paar Spritzern. Und voilà! Dein Glow ist wieder da. Wenn dein Make-up nur ein bisschen trüb aussieht, kann ein Gesichtsspray es wieder zum Leben erwecken.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Icon Ohne
Tierversuche
Icon Ohne
Parabene
Icon Ohne
Bleichmittel
Icon 100%
Vegan